Ressourcen schonen

Weil die Lebensmitteldose vollständig recycelt wird, gehen die für ihre Herstellung eingesetzten Rohstoffe genauso wenig verloren, wie die dabei aufgewendete Energie.

Mit jeder Tonne gebrauchter Dosen, aus der neue Stahlprodukte hergestellt werden, spart man zum Beispiel 1,5 Tonnen Eisenerz und eine halbe Tonne Kohle ein. Jede Dose, die recycelt wird, ersetzt so das Doppelte ihres Gewichts an Rohstoffen.

Dosenrecycling senkt zudem den Energiebedarf und den CO2-Ausstoß. Denn bei der Herstellung von Stahl aus alten Dosen kann der Energieaufwand um 75 Prozent reduziert werden, die Emissionen um 80 Prozent.

Das entlastet die Umwelt: Mit der seit Einführung der Dualen Systeme durch das Dosenrecycling gesparten Energie könnte man ganz München ein Jahr lang versorgen. Oder anders ausgedrückt: Die Treibhausgase, die eine Millionenstadt wie München in einem Jahr ausstößt, wurden eingespart.

  1. Initiative
  2. Kontakt
  3. Impressum
  4. Datenschutz
  5. Newsletter bestellen