Made for Food – Die Welt „isst“ eine Dose

Das Magazin für die Lebensmitteldose

Düsseldorf, 4. Mai 2016 - Warum schwört ein kreativer Suppenkoch auf die Dose? Wie schafft es die Dose in die Szenegastronomie und was verbirgt sich hinter dem Gourmettrend Jahrgangssardine? Hintergründiges, Überraschendes und Aktuelles aus der Welt der Lebensmitteldose gibt es jetzt auf 50 liebevoll gestalteten Seiten. In ihrem neuen Magazin „Made for Food“ präsentiert die Initiative Lebensmitteldose (ILD) die Dose aus ungewöhnlichen Blickwinkeln.

Eine neue Sicht auf die Dose verspricht die Initiative Lebensmitteldose (ILD) in ihrem Magazin „Made for Food“. Es liefert erstaunliche Einblicke, spannende Fakten, Interviews und Hintergründe, die selbst diejenigen überraschen werden, die die Dose bereits genau zu kennen glauben. „Mit unserem Magazin wollen wir eine neue Perspektive anbieten und allen, die sich beruflich mit der Verpackung von Lebensmitteln beschäftigen, einen frischen Blick über den ‚Dosenrand‘ hinaus ermöglichen. Und wir sind uns sicher, so haben Sie die Dose noch nie gesehen!“, erläutert Andreas Momm, Sprecher der Initiative, die neue Publikation. „Nach mittlerweile mehr als 200 Jahren Lebensmitteldose zeigt sich, dass die Dose immer noch überraschen und trotz ihrer langen Geschichte sogar wieder zum Trend werden kann.“

Das Magazin richtet sich an alle, für die Lebensmittel und Verpackung beruflich ein Thema sind. Es bietet Beiträge, die das Potenzial der High-Tech-Verpackung Dose verdeutlichen und neu aufladen. Wie in den bisherigen Maßnahmen der ILD werden die Stärken der Dose inszeniert. Zugleich interessiert sich „Made for Food“ noch stärker für die Verwendung der Dose, um dem Leser neue Impulse für den Einsatz dieser besonderen Verpackung geben zu können.

Die erste Ausgabe widmet sich dem Schwerpunktthema „Gesunder Genuss“. Sie spürt dem internationalen Trend von Canned-Food-Restaurants nach, der in Tokio, New York und Lissabon zurzeit Maßstäbe setzt. Sie liefert Einblicke aus der Welt der Sportlerernährung, in der Topathleten mit Dosenkost zu Spitzenleistungen getrieben werden. Und sie zeigt am Beispiel des Gourmettrends Jahrgangssardinen, dass die Dose wertvolles Gut nicht nur absolut sicher verpackt, sondern auch Sammler in ihren Bann schlagen kann. Hinzu kommen jede Menge News, Fakten, Technik-Insights und die ein oder andere Kuriosität. „Mit dem neuen Magazin zeigen wir die Vielseitigkeit und Wertigkeit eines Klassikers, der noch eine große Zukunft vor sich hat“, erklärt Momm weiter.

Das Magazin „Made for Food“ erscheint Ende Mai 2016 und kann unter www.initiative-lebensmitteldose.de kostenfrei angefordert werden.

Über die Initiative Lebensmitteldose
Im Jahr 2000 schlossen sich namhafte deutsche Hersteller aus der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie zu der Initiative Lebensmitteldose zusammen. Ziel ist es, Verbraucher und Ernährungsexperten umfassend über Lebensmittel aus Dosen zu informieren. Darüber hinaus klärt die Initiative über die Vorteile der Dose als besonders sichere und nachhaltige Verpackung auf und zeigt, wie Dosen dazu beitragen, die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.initiative-lebensmitteldose.de.

  1. Initiative
  2. Kontakt
  3. Impressum
  4. Datenschutz
  5. Newsletter bestellen